VERLAGSGRÜNDER, BUCHAUTOR & FREIER CREATIVE DIRECTOR

Robert Junker ist ein mit über 70 nationalen und internationalen Kreativpreisen ausgezeichneter freier Creative Director (Text). 

In seiner Freizeit schreibt und publiziert er in dem von ihm gegründeten Tusitala Verlag vorzugsweise Bücher und (Quiz-)Spiele, die sich in Form, Größe und Idee von herkömmlichen Veröffentlichungen unterscheiden.

So entstand nach dem ein Kilo schweren Bildband und Weltreisebuch “Barfuss durch den Winter” das Taschenhirn, ein unterhaltsames wie handliches Listenbuch, in dem über 50.000 Fakten aus 12 Wissensgebieten übersichtlich und klar strukturiert in Tabellen gegliedert sind.

Robert Junker ist zudem Gründer und Geschäftsführer von make someone happy GbR (Agentur für Ideen & schöne Dinge), der Wissens-Datenbanken Taschenhirn.de und Adducation.info (englischsprachig), der App-Agentur Appsolutely Great, die mit 9inline (sprich: Nine in Line) ihr erstes Quiz Spiel im App Store veröffentlichte, von Qwissen.com (Quiz-Fragen-Vorlagen zum Downloaden) sowie der seit Oktober 2020 erhältlichen ECHT KRASS Quiz-Kartenspiele.

Robert Junker lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Mehr über ihn als freier Creative Director, Unternehmensgründer, Buchautor und Spieleerfinder finden Sie auf Taschenhirn.de

Ausbildung in chronologischer Reihenfolge:

Pfandflascheneinsammler, Sonntagsblattausträger, Einkaufswagenzurückschieber, Werbeprospektverteiler, Bürokaufmannslehrling, Volkszähler, Jugendgruppenleiter, Bundeswehrsoldat, BWL-Student, Taxifahrer, Animateur, Reisebüropraktikant, Schauspieler (Kleinkunsttheater), Reiseleiter, Barkeeper, Diskjockey, Unternehmensberater, Brustmodel, Junior-Texter, Texter, CD Text, Weltreisender, Executive Creative Director.

DER AUTOR – UND DIE GESCHICHTE HINTER TASCHENHIRN.

Seit seinem 14. Lebensjahr begeistert sich Robert Junker für Allgemeinbildung, Quiz-Shows und Wissensspiele. Statt Monopoly spielte er lieber Trivial Pursuit. Und statt Karl May lass er lieber dicke Wissensbücher, musste sich dabei aber immer durch eintönige und langatmige Inhalte quälen.

Das wollte er eines Tages besser machen und packte schließlich 30 Jahre später (nach Studium, Karriere und Weltreise) seine gesammelten Daten, Zahlen, Fakten in ein kleines Buch, welches unbedingt in eine Jacken- und Hosentasche passen sollte. So entstand das Taschenhirn, ein praktisches Listenbuch ("Wissen to go"), in dem wichtiges und nützliches Wissen komprimiert, kurzweilig und abwechslungsreich vermittelt wird.